11.02.16 Logo-Gitter-Strich links

powdercon
Material Engineering

11.02.16 Logo-Strich rechts

Dr.-Ing. Henri Cohrt

[powdercon] [1. Aktivitäten] [1.2 Farbiges Zirkoniumdioxid] [1.2.1 Herstellungsverfahren]
powdercon
1. Aktivitäten
1.1 Zahnersatzwerkstoffe
1.1.1 Der Werkstoff
1.1.2 Der Hersteller
1.1.3 Qualitätsphilosophie
1.1.4 Verpackung
1.1.5 Produktpalette
1.2 Farbiges Zirkoniumdioxid
1.2.1 Herstellungsverfahren
1.2.1 Simpliart
1.2.2 Uhrengehäuse
1.3 Consulting
2. Know How
3. News & Events
4. Downloads
5. Karriere
6. Kontakt
7. Impressum

News and Events

Neu im Programm:
Hochwertige Sinterkugeln aus ZrO2 zur verzugsfreien Lagerung von keramischen Bauteilen während der Sinterung.

Neue Möglichkeiten zur Einfärbung von vorgesin- tertem ZrO2 wurden auf der IDS2011 vorgestellt.

Erfolgreiche Entwicklung eines Prozesses zur Her- stellung kostengünstiger Uhrengehäuse aus farbigem Zirkoniumdioxid.

11.04.20 Bildleiste Hompage

1.2.1 Herstellungsverfahren

Seit etwa vier Jahren untersucht powdercon Material Engineering  Möglich- keiten, das weiße Zirkoniumdioxid in seiner Farbe so zu verändern, dass einerseits hoch dekorative Materialien entstehen und andererseits die inhärent guten Werkstoffeigenschaften wie Festigkeit, Härte, Zähigkeit, Kratzfestigkeit, Korrosionsbeständigkeit und die Bio-Verträglichkeit erhalten bleiben.

Heute steht eine neue Technologie zur Verfügung, die es erlaubt, farbiges Zirkoniumdioxid kostengünstig bereit zu stellen. Die oben erwähnten Werkstoffeigenschaften bleiben dabei erhalten. Die Farbpalette zeigt bereits ein weites Spektrum und wird ständig erweitert.

11.07.07-1b

Das Verfahren hat den Vorteil, dass keine voreingefärbten Pulver verwendet werden. Damit entfällt das Risiko von Querkontaminationen in den Formge- bungsprozessen. Das Verfahren kann darüber hinaus sowohl in der Einzelteile- fertigung als auch in der Massenfertigung sehr kostengünstig eingesetzt werden.

Anwendung findet die Technologie in der Herstellung von farbigem Zirkonium- dioxid für:

  • hochwertigen Schmuck mit individuellem Charakter,
  • kratzfeste, hoch ästhetische Komponenten für die Uhrenindustre, und für
  • speziellen industrielle Anwendungen

Es steht eine sehr große Bandbreite an Bearbeitungsmöglichkeiten zur Verfü- gung. Besonderes Interesse findet dabei die Möglichkeit, rein weißes, so ge- nanntes vorgesintertes Zirkoniumdioxid als Rohmaterial zu verwenden, wie es auch als Ausgangsmaterial für dentale Restaurationen erfolgreich eingesetzt wird. Dieses Material ist von kreidiger Konsistenz und lässt sich sehr leicht durch Drehen, Fräsen, Schleifen, Feilen oder ähnliche Operationen manuell oder maschinell bearbeiten. Insbesondere die hoch entwickelten, computerge- stützten Verfahren des “Rapid Prototyping / Rapid Manufacturing” (auch bekannt als CAD/CAM-Verfahren) bieten die Möglichkeit, extrem komplizierte, hoch präzise Teile in der ganzen Stückzahlpalette angefangen von Großserien bis hin zu Kleinserien und auch Einzelstücke kostengünstig zu fertigen.

Handwerklich begabten Laien steht die Möglichkeit offen, ihre eigenen kreativen Ideen durch direkte, manuelle Bearbeitung des kreidigen Ausgangsmaterials zu verwirklichen. Damit besteht die Möglichkeit, Individualschmuck höchster Ästhetik zu sehr günstigen Kosten selbst herzustellen.

Besonders attraktiv ist die Möglichkeit der Kombination des eingefärbten Zirkoniumdioxids mit Edelmetallen. In einer speziellen Gießtechnik kann das eingefärbte, gesinterte Zirkoniumdioxid mit Gold- oder Silberelementen dauerhaft zu verzieren werden.

Der Fertigungsprozess beinhaltet einige Prozesschritte, die sich zunächst sehr kompliziert anhören und im nachfolgendem Bild schematisch dargestellt sind. 

11.05.20 Schmuck - Flußdiagramm

Eine Erweiterung der Gestaltungsfreiheit wird darüber hinaus durch ein neu entwickeltes Lötverfahren geboten. Dieser Prozess erlaubt es, unterschiedlich gefärbte Komponenten dauerhaft mit einander zu verbinden.

Sollten ein Kunde nicht über die nötigen Einrichtungen verfügen, und möchte er auch nicht in entsprechende Ausrüstung investieren, kann unser Team mit allen Arbeitsschritten weiterhelfen. Wir sind darauf eingerichtet, in einer zielorien- tierten und kostengünstigen Arbeitsteilung unseren Kunden zum gewünschten Ziel zu verhelfen. Selbstverständlich bieten wir, wenn erforderlich, die nötigen Unterweisungen in der Be- und Verarbeitung der Materialien an..

[powdercon] [1. Aktivitäten] [1.2 Farbiges Zirkoniumdioxid] [1.2.1 Herstellungsverfahren]
11.02.16 Logo-Strich links